Osternester und Haken schlagende Plotbunnies

Osternest 2018: Perfektion - die Veränderten

Frohe Ostern und einen wunderschönen, verschneiten Tag dir – oder scheint bei dir die Sonne? Bei uns weder noch, obwohl Schnee angekündigt war. Auf jeden Fall wünsche ich dir, dass du den Feiertag genießen kannst und ebenso begeisterndes in deinem Osternest findest wie ich. Ich soll verraten, was bei mir im Nest lag? Hmm … Na gut. Sehr gerne.

Ohne Fleiß kein Osternest

Ich habe gezittert, war gestresst und wahnsinnig aufgeregt, ob ich meinen Debüt-Roman “Perfektion – Die Veränderten rechtzeitig zum Veröffentlichungstermin am 13.04.2018 und damit zum Raum & Zeit Continuum in Braunschweig erhalte. 10-14 Arbeitstage hieß es bei der booksfactory dauern Produktion und Versand. Eigentlich wollte ich alles vor der Leipziger Buchmesse (LBM, Bericht folgt) abschicken, um alles pünktlich zu erhalten. Aber es klappte nicht. Die Überarbeitung hat deutlich länger gedauert als gedacht, die LBM wollte vorbereitet werden, meine Gesundheit hat mir zum Teil auch einen Strich durch die Rechnung gemacht und die Anthologie meiner Schreibgruppe wollte auch herausgegeben werden. Natürlich viel zu viel auf einmal. Auf den letzten Drücker vor der Messe habe ich das Lektorat eingearbeitet bekommen und zu meiner Schwester und der lieben Steffi ins Korrektorat geschickt.

Die Zeit wurde knapper und knapper. Die beiden und meine Mutter haben den Turbo eingelegt, um alles gründlich zu lesen. Hier und da haben sie noch Fehler rausgepickt. Stellen mit Verständnisschwierigkeiten habe ich verbessert und dann konnte ich mich endlich daran machen meine Dateien nach Scrivener zu kopieren und alles für den Satz mit InDesign vorzubereiten. – Die Satzvorlage habe ich bereits erstellt, als Perfektion im Lektorat war und so konnte ich relativ zügig vorgehen. Seite für Seite optimieren und Satzfehler auf ein Minimum von zwei reduzieren (außer ich habe was übersehen … ein Hurenkind und ein Bindestrich, wo er nicht empfohlen wird, sehe ich als in Ordnung an).

Als der Satz endlich weit genug war konnte ich mein Cover beenden lassen. Ivan Zanchetta hat es angefertigt. Ich muss gestehen, als ich das Premade-Cover das erstemal bei “The Book Cover Designer” Gesehen habe, hab ich mich direkt verliebt. Aber die Kosten. Eine Nacht drüber geschlafen, Nutzen abgewogen und entschieden: Für den Preis bekomme ich es nicht derartig professionell selbstgemalt. Dafür müsste ich noch zu viel üben und außerdem frisst es viele Stunden, die ich fürs Schreiben brauche. Damit stand fest, wie mein Cover aussieht. Die Kommunikation mit dem Künstler Ivan Zanchetta war sehr angenehm und hat auf englisch (er ist Italiener) super geklappt. – Ich weiß sogar schon, wie das Cover vom zweiten Teil aussehen soll und ihm gefällt die Idee.

Damit stand die Druckdatei und ich schickte alles am 21.3.2018 zu booksfactory und lud eine entsprechende Datei bei Createspace hoch.

Bunte Eier, ganz viel Schokolade und …

… alles was wir so lecker finden werden wir leider nicht in meiner Dystopie finden. Die Welt wurde durch Kriege zerstört, Ressourcen sind knapp. Nahrung? Nicht die größte Sorge. Viel schwerer wiegt die Frage, ob die Menschheit überhaupt noch überleben kann. Durch Strahlung sowie Bio-Chemische-Waffen wurde die DNA von den meisten Menschen zerstört und dadurch kann kaum noch jemand gesunde Kinder zur Welt bringen. Meine Protagonistin Adara wurde genetisch verändert und gehört dadurch zu einer der glücklichen, die tatsächlich schwanger sind. Allerdings steht sie damit unter strenger Beobachtung. Ein freies Leben nicht mehr möglich, denn Genteck Systeme will sie. Was das bedeutet, kannst du ab dem 13.04.2018 in meinem Debüt-Roman “Perfektion – Die Veränderten” nachlesen. Du kannst bereits jetzt das erste Kapitel lesen (auch als PDF verfügbar).

Und genau da bin ich bei meinem Osternest angekommen. Schau mal, was mir die booksfactory hineingelegt hat:

Osternest 2018: Perfektion - die VerändertenOsternest 2018: Perfektion - die Veränderten

Das Cover leuchtet so herrlich –  danke Maren für die tollen Fotos! Jetzt kann ich mich wirklich auf die Veröffentlichung freuen. Die Bücher sind rechtzeitig angekommen und können bestellt werden.

Achtung! Plotbunny!

Ist es wieder soweit und ein neues Traumkaninchen kommt vorbei gehoppelt? Im Moment sind sie erstaunlich still. Vielleicht liegt es daran, dass ich fleißig am zweiten Teil arbeite? Noch bin ich zwar beim Plotten, aber es geht Schritt für Schritt voran. Sei gespannt.

Wie sieht es mit dir aus?

Feierst du Ostern und hast etwas besonders tolles im Osternest gefunden? Was ist für dich über die Osterfeiertage am wichtigsten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.