Losfliegen und durchstarten

Kornblume

Mein letzter Beitrag hier ist schon einige Zeit her. Damals habe ich von Schicksalsfäden gesprochen und ob ich diese neu spinnen würde. Heute sage ich: ich spinne meinen Faden nicht neu, aber ich breite die Flügel aus und blühe auf.

Knospen im Zeitstrom

In den letzten Monaten habe ich viel darüber nachgedacht, wer ich bin und wer ich sein möchte. Eine vollständige Antwort habe ich nicht gefunden, dafür weiß ich nun, dass das Schreiben ein fester Bestandteil von mir ist, den ich auf keinen Fall missen möchte. Sowohl hier im Blog, als auch in meinen Märchen, Romanen und in den Social Media. Ich möchte meine Inspiration mit dir teilen und jedem meiner Leser zeigen, wie faszinierend diese Welt doch ist. Es gibt auch an den dunkelsten Tagen Licht. Das habe ich in den letzten Monaten selbst erlebt.

Durch CFS / ME und die erzwungene Reha ging es mir körperlich so schlecht, dass ich zeitweise kaum noch aufstehen konnte und Probleme hatte mich selbst zu versorgen. Auch die Leipziger Buchmesse ist durch meine gesundheitliche Instabilität dieses Jahr ins Wasser gefallen. Jetzt bin ich wieder stabiler und ich werde alles dafür tun, dass das so bleibt. Gar nicht einfach, wenn Überanstrengung direkt den Körper ins Aus katapultiert. Aber für mich habe ich gemerkt, dass ich dennoch nicht aufhöre positiv zu denken oder das Licht zu sehen. Auch wenn es manchmal schwer ist, liebe ich mein Leben und koste vor allem jeden Moment in der Natur oder in meinen Welten aus. Das gibt mir neue Kraft und dadurch kann ich aufblühen.

Kornblumenknospe
Die Knospen einer Kornblume

Aufblühen ist derzeit das passende Stichwort. Ich wende mich Schritt für Schritt mehr dem zu, was ich wirklich von meinem Leben erhoffe und wohin ich gehen möchte. Zum einen ist da meine Kreativität mit schreiben, malen und fotografieren. Dann ist da noch meine Liebe zur Natur. Derzeit ist ein großer Wunsch von mir wieder wandern gehen zu können. Noch bin ich gesundheitlich nicht so weit, aber ich arbeite daran. Zwar sehr langsam, aber unerreichbar ist mein Ziel nicht. Von meinen Fortschritten möchte ich hier berichten und damit auch dir und anderen Mut machen. Das Leben ist oft genug nervenaufreibend oder unzufriedenstellend, da kann jeder von uns ein Licht gebrauchen. So ein Leuchtfeuer möchte ich sein. Deshalb breite ich die Flügel aus und fliege los …

Phönixflug

Ich bin ein Phönix, also steige ich aus meiner Asche wieder auf. Wenn es sein muss wieder und wieder. Aber unterkriegen lasse ich mich nicht. Ich habe so viele Ideen und Pläne, da kann ich nur weitermachen und aufstehen.

Inspiration gibt es für mich überall. Auf Spaziergängen finde ich spannende Motive oder direkt vor der Haustür und im Garten. Blüten sind faszinierend, dazu Insekten, die Katze der Nachbarn, ein spielendes Kind … alles kann meine Kreativität wecken. Dafür brauche ich nur die Augen zu öffnen und zulassen, dass die Welt in mich hinein strömt. Ich möchte dich auf diese Reisen mitnehmen und dir in zukünftigen Beiträgen von meinen Spaziergängen in der Nachbarschaft und von Wanderungen berichten. Auch von meinen Ausflügen in meine Welten werde ich gerne erzählen. Mein ganzer Blog soll wieder erblühen, wie meine Lieblingsblume auf dem Foto.

Kornblume
Kornblume in voller Blüte

Hier im Blog werden die Beiträge am längsten, weil ich mich voll und ganz austoben kann. In den Social Media wie Instagram und Facebook fasse ich mich kürzer (dafür häufiger). Ich lade dich hier und dort zum Gedankenaustausch ein und freue mich auf deine Kommentare. – Die Beiträge werde ich größtenteils verschieden gestalten, damit du ganz viele Facetten von mir wahrnehmen kannst. Vielleicht inspiriert es dich ja und gibt dir ein Licht für den Alltag. Ich kann nämlich schon mal so viel verraten: Laura 2.0 steht in den Startlöchern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.