Perfektion – Die Veränderten: Veröffentlicht!

Vorgestern habe ich dir ein paar Lektoratsperlen aus „Perfektion – Die Veränderten“ gezeigt und jetzt ist es da! Nun hibbel ich, welche Rezensionen mich erwarten. Natürlich bin ich total gespannt, wie mein Roman-Debüt bei den Lesern ankommt. Erste Einblicke habe ich bereits …
Weiterlesen „Perfektion – Die Veränderten: Veröffentlicht!“

Lektoratsperlen: Perfektion – Die Veränderten

Morgen, am 13.04.2018, ist es soweit! Mein Debüt-Roman „Perfektion – Die Veränderten“ erblickt das Licht der Welt. Bist du schon genauso gespannt wie ich? Damit ich mich ein wenig ablenke, habe ich heute meine Lektoratsperlen durchstöbert. Herrliche Kommentare. Bei manchen musste ich richtig über mich selbst lachen, dass ich die Fehler nicht früher gesehen habe.

Achtung, damit ich dir noch nicht zu viel verrate, habe ich die Perlen, die zu viel spoilern entsprechend gekennzeichnet. Und nun wünsche ich dir viel Spaß beim Lesen!

Weiterlesen „Lektoratsperlen: Perfektion – Die Veränderten“

Osternester und Haken schlagende Plotbunnies

Frohe Ostern und einen wunderschönen, verschneiten Tag dir – oder scheint bei dir die Sonne? Bei uns weder noch, obwohl Schnee angekündigt war. Auf jeden Fall wünsche ich dir, dass du den Feiertag genießen kannst und ebenso begeisterndes in deinem Osternest findest wie ich. Ich soll verraten, was bei mir im Nest lag? Hmm … Na gut. Sehr gerne.

Weiterlesen „Osternester und Haken schlagende Plotbunnies“

Pinguine und Ostern? Katzen und Sittiche?

Pinguine? Ostereier? Du meinst, das passt nicht zusammen? Wer behauptet das? Meine liebe Freundin hat vor ein paar Jahren dieses geniale Osterbild gemalt. Für mich ist es mehr als nur ein Bild …

Frohe Ostern Pinguine
Ostern in der Antarktis – ein anderer Brauch als bei uns? Keineswegs. Frohe Ostern!

Weiterlesen „Pinguine und Ostern? Katzen und Sittiche?“

Die Inseln der Träume – Lichtträgerin

Wie versprochen möchte ich heute den Roman vorstellen, aus dem ich am Sonntag, den 28.08.2016 gegen 15 Uhr, beim Autorentag lesen werde. Auch dich lade ich herzlich dazu ein. Der Eintritt ist kostenlos und wir alle freuen uns über viele Besucher.

Ein kurzer Ausschnitt zu Beginn:

Am Anfang war ein Traum. Ein Traum von einer Weite aus tausenden von Sternen, unberührt von jeglichem Leben. Licht und Farben wirbelten umher. Gaben der Dunkelheit einen neuen Sinn und formten die Grundsätze der Ewigkeit.
Und die Träumer sahen, dass es Zeit war. Jeder von ihnen schuf einen neuen Traum, verband ihn mit den anderen. Brücken entstanden zwischen den Sternen. So vereinigten sie Zeit und Raum. Kein Stern blieb unberührt, auch wenn er noch so weit entfernt lag.
Bald schon reisten die Träumer auf den Brücken umher und beobachteten das Schauspiel von Licht und Farben.
Doch nach einiger Zeit langweilte es sie. Jeder von ihnen spürte, dass etwas fehlte. Deshalb begannen sie wieder zu Träumen.
Manche träumten Land, andere Wasser. Luft wurde geschaffen und Resonanzinseln für die Träume. Die Träumer betrachteten wieder ihre Schöpfung und erfreuten sich an dem Schauspiel von Licht und Schatten.
Laura Kier: „Die Inseln der Träume – Lichtträgerin“ aus Kapitel 3

Weiterlesen „Die Inseln der Träume – Lichtträgerin“