Veröffentlichung: Der Geist der Spiegelkatze

Published by Laura Kier on

Eigentlich (das Thema meiner letzten Phönixpost) wollte ich schon längst wieder regelmäßig bloggen. Aber wie das so ist, kommen viel zu gerne andere Sachen dazwischen. Deshalb komme ich erst heute dazu, dir endlich von meiner Spiegelkatze und damit meinem Verlags-Debüt im Machandel-Verlag zu erzählen.

Der Geist der Spiegelkatze

Kannst du dir vorstellen, dass ein Halsbandsittich mit Katzen und Mäusen zusammenarbeitet? Dass eine Katze nach ihrer Vergangenheit sucht und dadurch das Leben von sich und ihren Freunden gefährdet? Dem Halsbandsittich Faruun und dem Straßenkater Taps ergeht es so. Eigentlich (da ist wieder dieses Word) wollen beide zusammen nach Afrika reisen, damit Faruun endlich wieder in seiner Heimat leben darf und nicht den nächsten kalten Winter zitternd neben Taps schlafen muss. Durch einen Handel mit einem Menschen – für Taps ist es unerklärlich, weshalb ein Erwachsener ihn verstehen kann! – scheint Afrika einen Flügelschlag entfernt. Nur können sie dem Menschen vertrauen?

Tue es, weil dein Herz es dir flüstert und nicht, weil ein Handel es dir befiehlt.
Laura Kier – »Der Geist der Spiegelkatze«

Wie schnell sind wir von einer tollen Idee überzeugt, stürzen Kopf über los, nur um dann festzustellen, dass diese Idee viel zu viele Ecken und Kanten hat? Mir passiert es häufiger als mir lieb ist. Vor allem wenn ich an meine Zeitschätzung denke. Häufig liebe ich meine Ideen, mache mich dann an die Umsetzung und stelle fest, dass sie viel aufwendiger sind als gedacht. Dadurch verschiebt sich aber meine gesamte Zeitplanung. Eigentlich (wieder dieses Wort) wollte ich längst das neue Layout meiner Webseite präsentieren, aber noch habe ich mein Buch-Plugin nicht fertig entwickelt (aufwendiger als gedacht). Deshalb erscheint dieser Beitrag auch erst zwei Tage nach der Veröffentlichung und im alten Layout. Du kannst aber schon jetzt gespannt sein, denn es kann nicht mehr lange dauern, bis hier alles ein wenig anders aussieht.

Doch meine Webseite soll nun nicht das Thema sein. Lieber möchte ich dir noch ein wenig von den Hintergründen zu meiner Spiegelkatze erzählen.

Am 12. Mai 2021 ist mein Verlags-Debüt »Der Geist der Spiegelkatze« im Machandel-Verlag zwischen ganz vielen anderen Katzen einer Katzen-Buch-Reihe (die Bücher sind voneinander unabhängig und in sich geschlossen) erschienen.

Katzen-Buch-Reihe

Keine Frage, bei einer Katzen-Buch-Reihe mit vielen, spannenden Bildern zur Inspiration – die Cover waren unsere Inspirations-Bilder für die Geschichten –, musste ich mitmachen. Ich war beim Schreiben so in Fahrt, weil mein Herz es mir geflüstert hat, dass ich die Rohfassung in knapp sechs Wochen geschrieben habe. Nur die Überarbeitung hat sehr viel länger gedauert. Mit dem Schreiben losstürmen kann ich. Beim Überarbeiten weniger. Aber das ist in Ordnung. So kann ich langsam alles polieren und die Ecken abschleifen. Ich denke, das ist mir am Ende auch gelungen. Ich bin auf jeden Fall zufrieden mit dem Ergebnis und nun sehr gespannt, wie es bei den Lesern ankommen wird. Den ersten Eindruck erhalte ich wohl bei meiner Lesung in fünf Tagen.

Passend zur Veröffentlichung möchte ich dich zu meiner Twitch-Lesung am Mittwoch, den 19. Mai von 18-20:30 Uhr im Rahmen von »TiZi liest« bei Janika Hoffman einladen. Ich werde 30 Minuten aus »Der Geist der Spiegelkatze« lesen, anschließend liest Lisa Dröttboom aus »Die Piraten von Amrum«.

Mein erster Eindruck des gedruckten Buchs macht mich auf jeden Fall glücklich. Schon ein paar Tage vor der Veröffentlichung durfte ich es in der Hand halten und konnte es gar nicht abwarten ein paar Fotos im Rapsfeld zu machen.

Der Geist der Spiegelkatze im Rapsfeld Buchfoto

Der Geist der Spiegelkatze im Rapsfeld

Die Zusammenarbeit mit dem Machandel-Verlag war toll und nun wünsche ich mir ganz viele begeisterte Leser, denen Taps und Faruun genauso ans Herz wachsen, wie mir. Ich hatte so viel Spaß beim Schreiben, dass ich das Projekt kaum aus der Hand legen konnte (s.o. sechs Wochen) und ich bin davon überzeugt, dass Katzen-Fans auf ihre Kosten kommen.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen und ich freue mich über jede Rückmeldung zu meiner neusten Veröffentlichung.

Alles Liebe

Laura Kier


0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.