Winterruhe oder Frühlingserwachen?

Published by Laura Kier on

Zugegeben, ich wollte bereits im Sommer wieder aktiv bloggen und mehr Einblicke in mein Leben als Autorin geben. Aber nicht nur das, sondern vor allem auch meine Inspiration mit dir teilen und zeigen, wie ich meinen Träumen folge. Im Sommer hat es nicht geklappt. Dann jetzt endlich.

Frühlingserwachen

Es ist zwar erst Februar, trotzdem darf mein Blog endlich wieder zum Leben erwachen. Im letzten Jahr ist nämlich viel geschehen und dieses Jahr wird sicherlich auch einiges auf dem Weg zu meinen Träumen in die Realität umgesetzt. Ein Rückblick ins Jahr 2021:

  • Mein Verlagsdebüt »Der Geist der Spiegelkatze« sowie mein Märchen »Dornentraum« sind erschienen.
  • Ich bin endlich in eine ruhigere Wohnung gezogen – jetzt sind nur noch Reste zu renovieren.
  • Einige Projekte konnte ich weiter überarbeiten und schreiben, aber durch den Umzug musste ich als Autorin die Pausetaste drücken.
  • Die Phönixpost fliegt regelmäßig zu dir und anderen Leser:innen in die Mailbox.
  • Für die Social Media – vor allem Instagram – habe ich viele Fotos mit einigen Freundinnen von mir gemacht, die mir richtig gut gefallen. Wirf einen Blick in die Galerie weiter unten.

Das sind nur fünf meiner Erfolge aus 2022. Dieses Jahr möchte ich noch viele Weitere auf meine Liste schreiben und dazu gehört es auch regelmäßig zu bloggen.

Langsam erblühen

Mein Wunsch ist es, dass ich mich nicht nur in meinen Romanen regelmäßig schriftlich austobe, sondern auch wieder in meinem Blog. Ich möchte die Möglichkeit nutzen, hier meine Inspiration und Motivation zu teilen. Durch den Umzug stand meine Kreativität still, aber jetzt endlich blüht alles wieder auf und bald darf ich auch wieder nähen (das Kleid auf dem letzten Foto in der Galerie weiter unten ist von mir).

Im letzten Jahr hat sich noch ein wichtiger Punkt geändert: Ich traue mich endlich auf Fotos sichtbar zu sein und diese auch in der Öffentlichkeit zu zeigen. Ehrlich gesagt bin ich sogar begeistert von den Bildern, die vier Freundinnen (Sonja, Cel, Norah, Steffi – alle vier ebenfalls Autorinnen) von mir gemacht haben. Die Fototage machen zudem richtig Spaß. Darüber werde ich in der Zukunft gerne auch berichten.

Inhaltlich möchte ich in meinem Blog wie in der Phönixpost meinen Träumen folgen und dich auf diese Reisen mitnehmen. Oh, ich habe mittlerweile viele Pläne und Ideen in der Hinsicht. Vor allem aber freue ich mich endlich wieder aufs Bloggen. Als Autorin habe ich lange zu allen Seiten geschielt, wie andere Autor:innen ihre Webseiten und Blogs füllen: Was schreiben sie? Welche Themen sind für Leser:innen interessant?

Dann habe ich für mich festgestellt: Völlig egal! Mein Weg ist wichtig. Ich möchte über das schreiben, was mich berührt, interessiert und bewegt und ich hoffe, dir gefällt am Ende das Ergebnis. Zumindest bin ich mir sicher, dass meine Beiträge besser werden, wenn ich sie nicht in ein Korsett quetsche, sondern das mache, was ich als richtig empfinde.

Träumen folgen

Manchmal ist es schwierig, den eigenen Träumen zu folgen. Vielleicht sehen wir den Weg nicht oder wir zweifeln, ob wir die beste Richtung einschlagen. Auch beim Bloggen begleiten mich Zweifel und doch träume ich davon, meinen Weltenpfad endlich wieder zu beleben. Deshalb möchte ich hier einen kleinen Ausblick festhalten, was ich bereits als Ideen gesammelt habe, damit die Zweifel zukünftig schweigen:

  • Bei meinen Inspirationsspaziergängen möchte ich dich auf meine Wanderungen mitnehmen und dir zeigen, was ich dort entdecke wie z.B. bei meiner letzten Wanderung im Harz.
  • Manchmal ist es schwer, den eigenen Träumen mit einer chronischen Erkrankung zu folgen – auch darüber möchte ich berichten und Ideen, wie es funktionieren kann einbinden.
  • Zudem soll es Hintergründe zu meinen Büchern geben: z.B. warum ich Märchen und Dystopien schreibe oder wie es dazu kam, dass sich ein Halsbandsittich in meine Spiegelkatze gemogelt hat.
  • Einblicke in meine Projekte sowie Kurzgeschichten wird es vermehrt in der Phönixpost geben, aber auch ab und an im Blog.
  • Auch von Ausflügen, Messen, Fotoshootings und vielen anderen Dingen möchte ich erzählen.

Und falls du eine Frage hast oder etwas von mir erfahren möchtest, würde ich mich sehr freuen, wenn du mir davon in den Kommentaren erzählst. Ich bin immer auf der Suche nach neuen Themen und freue mich über Inspiration. Denn das Leben ist bunt und genauso bunt möchte ich auch meinen Blog gestalten.

Alles Liebe

Laura Kier


0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.