Nachtigall & Wolkenkatze

Published by Laura Kier on

Eine neue Veröffentlichung? Nein! Ich habe gleich zwei Bücher rechtzeitig zur Krähenfee (Bericht folgt) veröffentlicht. Mehr zu den Büchern verrate ich dir in diesem Beitrag.

Die Träume der Wolkenkatze

Schon seit Anfang diesen Jahres wollte ich »Die Träume der Wolkenkatze« nicht nur überarbeiten, sondern auch als gedrucktes Buch und eBook herausgeben. Eigentlich bereits im März oder spätestens im Mai. Allerdings war dieses Kätzchen eine typische Katzendiva. Sie zierte sich, wollte nicht so recht überarbeitet werden, obwohl sie unbedingt ihre Träume an unzählige Leser:innen verteilen wollte. Mit gut zureden, ein paar zusätzlichen Leckerli in Form von Ruhe in der Natur zur Inspiration, vielen gemütlichen Stunden auf dem Balkon umgeben von Blüten und die Wolkenkatze auf mich zukommen lassen, wenn sie soweit war, hat es schließlich funktioniert. Fünf Märchen lagen im Juli überarbeitet vor mir und waren bereit, in die Welt hinauszugehen.

Die Träume der Wolkenkatze – Infos

Nachtigall flieg

Bei der Nachtigall lief die Überarbeitung im Gegensatz zur Wolkenkatze flüssig. Es war zwar mehr arbeit, weil der Text deutlich länger ist, aber ein Wort ergab das nächste und mit jeder überarbeiteten Seite merkte ich, wie der Roman immer besser und schöner wurde. Es war eine richtige Wohltat nicht mehr zu kämpfen, wie es bei der Wolkenkatze der Fall war. Lediglich der Titel (zuvor »Nein zu dir – Ja zu mir«) hat ein paar Überlegungsrunden mehr benötigt, bis meine Nachtigall ihre Flügel ausbreiten durfte. Als der Titel stand – danke an Nicole für diesen herrlichen Input! – kam mir auch sofort eine Idee für das Cover und jeder weitere Schritt fügte sich fließend an. Dennoch wurde die Zeit mit jedem Tag vor der Veröffentlichung knapper. Mein Ziel war es nämlich, dass ich sowohl die Wolkenkatze als auch die Nachtigall mit auf die Krähenfee nach Krefeld am ersten Augustwochenende nehme. Und es hat geklappt! Die Bücher wurden rechtzeitig geliefert und damit konnte ich sie auf meinem Stand präsentieren.

Nachtigall flieg – Infos
Stand auf der Krähenfee mit verschiedenen Büchern inklusive

Stand auf der Krähenfee

Wege gehen

Mit der Wolkenkatze und der Nachtigall habe ich zwei Bücher veröffentlicht, die mir wie all meine Bücher sehr am Herzen liegen. Dennoch haben beide eigene Gründe, wieso sie für mich wichtig sind.

Die Wolkenkatze begleitet mich bereits seit mehreren Jahren und wächst mit mir. So, wie ich mich weiter entwickle, verändert auch sie sich und mittlerweile ist aus ein paar sehr rohen Diamanten eine schön geschliffene Märchensammlung geworden. Die Rohfassungen der alten Märchen haben durch mehrere Überarbeitungen starke Veränderungen erlebt, sodass sie jetzt schön lebendig sind.

Bei der Nachtigall war es vor allem ein Abenteuer in ein neues Genre. Normalerweise bin ich stärker in der Fantasy, der Welt der Märchen oder Science-Fiction unterwegs. Dieses Mal begleitet »nur« ein Geist meine Protagonistin und motiviert sie dazu ihre Träume zu entdecken und ihren Wünschen zu folgen. Für mich war das Besondere an diesem Roman, dass er zunächst in eine ganz andere Richtung gehen sollte und sich schließlich zu einem Werk über Kreativität, Selbstfindung und »Ich sein« entwickelt hat. Für mich sind alle drei Themen sehr wichtig und ich wünsche mir, dass noch viel mehr Menschen ihren eigenen Weg gehen und sich dabei nicht von anderen beirren lassen.

In einem Interview (verlinkt als YouTube-Video) auf der Krähenfee spreche ich über beide Bücher und stelle sie vor.

Die Bücher

»Nachtigall flieg« und »Die Träume der Wolkenkatze«

Ich bin froh, dass ich beide Bücher jetzt in der Hand halten darf und mein Ziel, beide bis zur Krähenfee zu veröffentlichen, erreicht habe. Du kannst beide Bücher bei Amazon erwerben (für die Wolkenkatze klicke hier und für die Nachtigall hier) oder bei mir signiert und mit Widmung erhalten (Porto frei; weitere Infos hier). Beide Bücher gibt es als Print und als eBook (Kindle Unlimited, deshalb derzeit nur per Kindle und nicht als epub).

Zukunftsaussicht

In den nächsten Wochen werde ich an meinem Steampunk-Roman »Polarlichter« (Arbeitstitel) arbeiten und hoffentlich dabei mit Belana und Kiki, meinen Katzen, das schöne Wetter auf dem Balkon genießen. In meiner Phönixpost verrate ich mehr darüber, wie ich vorwärtskomme und was sich sonst noch in meinem Autorenleben tut.

Ich wünsche dir, dass du ebenfalls deine Träume verfolgst, auch wenn es manchmal vielleicht nur Mini-Schritte sind. Aber wer weiß, vielleicht ist es manchmal auch so wie bei mir, dass sich plötzlich zwei Träume gleichzeitig erfüllen und du deinen Wunsch endlich in den Händen halten darfst.

Alles Liebe,

Laura Kier


0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.