Myalig braucht noch Zeit

Absage Myalig

Manchmal spielt das Leben anders als wir es uns wünschen. Manchmal schlagen wir Wege ein, die uns in Sackgassen führen oder uns zeigen, dass wir trotz dem Wald um uns herum keinen einzigen Baum sehen.

An diesem Punkt bin ich im Augenblick angelangt.

Träume

Ich stehe zu meinem Motto: „Träume können die Zukunft verändern. Doch erst wenn man die Augen öffnet, kann man sie verwirklichen!“

Heute kam eine Erweiterung dazu: „Und manchmal müssen wir einen Traum pausieren, um wieder zu uns selbst zu finden.“

In den vergangenen Tagen habe ich gelernt, dass ein Traum ab und an mehr Zeit braucht, als wir denken oder sogar eine Auszeit benötigt, um zu wachsen und Wirklichkeit zu werden. So auch Myalig.

Eine Entscheidung und ein neuer Weg

Eigentlich sollte nächste Woche am 13.11.2018 mein Steampunk-Roman „Myalig – gestohlene Leben“ erscheinen. Vor einiger Zeit habe ich hierzu die Cover-Entstehung vorgestellt, doch nun zeigt sich, dass Myalig noch nicht soweit ist und ich mein Leben zunächst sortieren möchte, bevor ich mich an Laura 2.0 wage.

Absage Myalig

In den letzten Monaten hat sich einiges auf den Kopf gestellt, dennoch habe ich mich an das Abenteuer gewagt, Myalig in die Welt hinauszuschicken. Nun Myalig muss noch warten. Der Text selbst weißt noch einige Schwächen auf, die ich unbedingt ausmerzen möchte, bevor du es zu lesen bekommst. Aber dann ist da noch mein Leben. Ich merke, dass der Termindruck (Deadlines sind wichtig, aber mein Umgang damit funktioniert derzeit nicht) und das Gefühl nicht „fertig“ zu sein mir die Freude am Schreiben nehmen. Genauso die SocialMedia. Instagram habe ich am Anfang geliebt, mittlerweile ist es für mich nur noch eine Plattform voller Werbung. Mit Twitter bin ich nie warm geworden und Facebook … ständig habe ich das Gefühl alles zu verpassen, weil ich einfach mit Lesen nicht nachkomme. Hier möchte ich eine Balance finden, die für mich funktioniert. Wahrscheinlich werde ich mich primär auf meinen Blog fokussieren. Hier kann ich offen schreiben und dir erzählen, was mich bewegt und wie es weiter geht.

Wann ich mich hier wieder melde, weiß ich im Moment noch nicht. Aber wenn es soweit ist, dass Laura 2.0 durchstartet, dann wirst du es auf jeden Fall hier erfahren.

Danke

 

Vielen Dank für die großartige Begleitung auf meinem bisherigen Weg als Autorin. Ich freue mich schon jetzt auf den Tag, wo ich verkünde, dass Laura 2.0 bereit ist dich und viele andere Leser in neue Welten zu entführen.

4 Gedanken zu “Myalig braucht noch Zeit”

  1. Liebe Laura, ich gratuliere Dir zu Deinem Mut. Schnelligkeit ist nicht das Maß aller Dinge und die sozialen Netzwerke auch nicht. Lass Dein Projekt in Ruhe reifen.
    Ich kenne Deine bezaubernd märchenhafte Geschichten und ich freue mich auf Deinen Roman.

    Viele liebe Grüße aus Meckelfeld
    Reingard Stein

    • Liebe Reingard,
      vielen, vielen Dank dir! Deine Worte machen mir noch mehr Mut. Ich bin wirklich gespannt, wohin mich mein Weg nun weiter führt.
      Alles Liebe dir und viele Grüße
      Laura

  2. anke3006 sagt:

    Liebe Laura,
    es ist wichtig das Du ein gutes Gefühl hast. Wenn Du selbst sagst, dass Deine Geschichte nicht nicht so rund ist, wie Du es Dir vorstellst, dann ist es gut die Reissleine zu ziehen. Deadline hin oder her, zu allererst muss es Dir gefallen.
    Ich wünsche Dir viel Erfolg und, das Wichtigste viel Spaß.
    Ganz liebe Grüße

    Anke

    • Liebe Anke,
      bitte entschuldige, dass ich dir erst heute antworte. Die letzte Zeit war etwas turbulent.
      Vielen Dank für deine lieben Worte. Sie geben mir viel Kraft und Mut meine nächsten Schritte zu planen. Noch kann ich nicht mehr verraten, weil ich über vieles noch nachdenken muss, aber die Ideenansätze sind vielversprechend, auch wenn es harte Arbeit wird. Aber darauf freue ich mich.
      Alles Liebe und bis bald
      Laura

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.