2020 – ein positiver Rückblick

Published by Laura Kier on

Bei vielen lese ich in den Statusmeldungen, dass sie 2020 unbedingt loswerden wollen und darauf warten, dass es endlich verschwindet. Oft höre ich Negatives über dieses Jahr – aber war wirklich alles schlecht? Ich finde nicht! Für mich hatte 2020 sehr viele gute Seiten und ich würde dich gerne motivieren, auch deine guten Seiten aus 2020 zu entdecken.

Ein bunt schillerndes Jahr

Im Beitrag „Vernachlässigt oder zu viel zu tun?“ habe ich bereits viele positive Aspekte bis Oktober 2020 notiert.

  1. Meine zwei Katzen Belana und Kiki sind bei mir eingezogen. Sie bringen mich immer wieder zum Lachen und sind wahre Lichtfunken.
  2. Meine Märchenadaption „Myalig – gestohlene Leben“ hat es auf die Shortlist des Seraphs geschafft!
  3. Nach vier Jahren Arbeit haben wir endlich das ABC-Wunder“ veröffentlicht.
  4. Ich habe meine Märchen neu aufgelegt, damit 2021 Neue folgen können.⁠
  5. In der Anthologie „Drachenlachen“ hat meine Kurzgeschichte einen tollen Platz gefunden.⁠
2020 - meine Bucherfolge

2020 – meine Bucherfolge

Das waren die ersten fünf Highlights in 2020 für mich. Es gab aber noch einige weitere:

  1. Ich habe endlich die Fortsetzung und den Abschluss von meiner Dystopie Perfektion veröffentlicht.⁠ Es tut so gut, mit diesem Projekt endlich abgeschlossen zu haben und meine Leser nicht länger auf die Fortsetzung warten zu lassen.
  2. Gesundheitlich ist 2020 eines meiner stabilsten Jahre gewesen und ich habe sehr viel über mich und meinen Körper gelernt.⁠ Für mich ist es ein Fortschritt, auch wenn ich noch lange nicht so fit bin, wie ich gerne wäre. Aber so kann es weitergehen, damit ich irgendwann wieder wandern und vor allem auch richtig arbeiten kann.
  3. Finanziell konnte ich mir durch gute Aufträge Anfang des Jahres einige materielle Wünsche erfüllen, damit ich nun auch besser als Autorin arbeiten kann.⁠ Neue Hardware im Rechner, neue mechanische Tastaturen, auf denen ich besser Schreiben kann, und ein paar andere Dinge helfen mir, den Alltag als Autorin zu verbessern.
  4. Ich war viel in der Natur draußen und lerne, meine Kamera besser zu benutzen. Mich fasziniert es Details zu entdecken und diese in den SocialMedia zu zeigen.⁠
  5. Ich habe fast 300.000 Wörter in diesem Jahr an neuen Projekten geschrieben, die in den nächsten Jahren veröffentlicht werden.⁠

Fünf Punkte, die für mich 2020 zu einem erfolgreichen Jahr machen. Aber das war für mich noch lange nicht alles, was 2020 ausmacht.

Hürden, Zittern und neue Keimlinge

Es gab viele Hürden zu nehmen, durch die ich vieles gelernt habe. Bei einer lieben Autorin aus meiner Schreibgruppe haben wir im März sehr gezittert, dass sie Corona übersteht (sie hat es überstanden! Danke!) und auch meine Mutter hatte mit ihren Augen und mehreren OPs sehr zu kämpfen (leider noch nicht überstanden).

Ich habe mehr über meine Arbeitsweise, meinen Wunsch, wie ich Marketing mache und für welchen Markt ich schreiben möchte gelernt, als in allen Jahren zuvor. Ich weiß, in welche Richtung ich gehen möchte, auch wenn ich den Weg dahin – warum ist es eigentlich so schwierig, Bücher auch zu verkaufen? 😀 – noch nicht kenne.

Viele Ideen, die ich umsetzen möchte, kamen mir 2020. Manche müssen noch warten, andere wachsen bereits und sind schon zu einem zarten Keimling geworden. Ein kleiner Vorgeschmack?

  1. Ich habe das Malen wieder als Spaß und Vergnügen für mich entdeckt. Nicht nur als „das brauche ich, um meine Bücher zu veröffentlichen“. Besonders mein zeitloser Kalender kam sehr gut an. Darauf möchte ich weiter aufbauen.
  2. Ich konnte den Druck lösen, dass ich Bücher verkaufen und unbedingt für einen entsprechenden Markt schreiben muss. Ich möchte das Schreiben, was mich fasziniert, weil ich so auch dich mit dieser Faszination anstecken kann und aus leblosen Worten eine Welt voller Leben wird. 2021 werde ich so hoffentlich wieder richtig beim Schreiben durchatmen können und einige Projekte beenden, die mich in 2020 begleitet haben.
  3. Spazieren, Yoga, meinen Körper weiter stabilisieren – der Anfang ist gemacht. Jetzt geht es weiter. 2020 habe ich vieles besser umsetzen können, was ich in den Jahren zuvor gelernt habe. Auch Neues habe ich gelernt, wie Teufelskreise einfacher zu durchbrechen. Gesundheitlich ging es mir dadurch besser. Mir hat tatsächlich auch geholfen, dass das Jahr in vielerlei Hinsicht ruhiger war und ich dadurch neue Kraft schöpfen konnte. Das möchte ich 2021 beibehalten und weiter Druck reduzieren und mehr in die Entspannung kommen.

Mein Ideenbrunnen sprudelt. Alles möchte ich aber noch nicht verraten, weil einige Gedanken und Wünsche noch deutlich mehr Zeit bis zur Umsetzung benötigen. Ein Postkartenset oder ein „Glücksgedanken“-Kartenset zum Beispiel. Dafür benötige ich zunächst passende Bilder und zudem auch die Möglichkeit, alles qualitativ hochwertig zu drucken und dann an Interessierte auszuliefern. Ideen habe ich viele und ich werde die weiterverfolgen, die mich am meisten faszinieren, entspannen und/oder motivieren. Sei gespannt, was uns alle in den nächsten Jahren noch erwartet.

Für mich war 2020 ein erfolgreiches Jahr. Ich hatte viele Hürden zu meistern, aber an diesen bin ich gewachsen. Auch wenn Corona uns alle bedrückt, hoffe ich, dass 2020 für dich ebenfalls erfolgreiches Jahr war, wenn du einen Blick auf die positiven Seiten wirfst.

2020 - ein erfolgreiches Jahr

2020 – ein erfolgreiches Jahr

Ein Hinweis: Ich werde Corona niemals kleinreden! Dieser Virus ist grausam, heftig und verursacht sehr viel Leid. Ich bin niemand, der SARS-CoV-2 verharmlosen würde oder auf Vorsichtsmaßnahmen mit einem Schulterzucken reagiert. Viren können verdammt viele negative Folgen im Körper verursachen (ich bin immer noch davon überzeugt, dass das EBV bei mir CFS/ME ausgelöst hat), aber ich bin jemand, der trotz Viren und grausamer Erlebnisse den Kopf aus dem Sand zieht und die Lichter im Leben sucht. Genau dazu möchte ich dich und alle Menschen ermutigen. Achtsamkeit für dich und deine Mitmenschen, Mut, schwere Zeiten durchzustehen und aufeinander aufzupassen. Gemeinsam können wir es schaffen, auch diese Pandemie zu überstehen.

Ich wünsche dir und deinen Lieben, dass du 2020 gut abschließen kannst und ihr gut nach 2021 kommt. Schon jetzt bin ich gespannt, was das neue Jahr für uns bereithalten wird. Ich denke, es kann toll werden, selbst wenn ein gewisser Virus uns noch eine Weile begleitet. Es wird vor allem gut, wenn wir weiter unseren Träumen und Zielen folgen! Zusammen schaffen wir das!

Alles Liebe

Laura Kier


0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.